LomiLomi

1 1/2 Std.  CHF 140.00
2 1/2 Std. CHF 230.00

Was ist Lomilomi?
Lomilomi ist eine aus Hawai’i stammende traditionelle Massageform. Sie gewinnt zunehmend an Beliebtheit, da sie gleichzeitig Seele, Körper und Geist erfasst. „Lomilomi“ bedeutet kneten, massieren, durchwalken. Die Jahrhunderte alte Körperarbeit gründet auf der Überzeugung, wonach Krankheiten gar nicht erst entstehen können, wenn sich Körper, Geist und Seele im Gleichgewicht befinden. Die Massage ist darauf ausgerichtet, Spannungen abzubauen, Blockaden zu lösen, Schmerzpunkte aus dem Körper zu bewegen und so das innere Gleichgewicht (wieder-) herzustellen.

Wie entstand Lomilomi?
Die Lomilomi-Massage bildet Teil des ganzheitlichen Gesundheits- und Heilungskonzepts, wie es die hawaiischen Ureinwohner lange vor Ankunft der Weissen entwickelt und wie sie es noch heute verwenden. Entsprechend fliessen in Lomilomi auch auf Hawai’i entwickelte Erkenntnisse über Heilkräuter, Osteopathie und Chiropraktik ein, ebenso Techniken zu Meditation und zur inneren Reinigung. Gleichzeitig ist Lomilomi mit den Ritualen der hawaiischen Kultur verbunden, ebenso mit dem Hula als traditionellem hawaiischen Tanz und dem Lua, der hawaiischen Kampfkunst.

Das Wissen um die Lomilomi-Kunst wurde in den hawaiischen Familien streng gehütet. So entstanden auf den hawaiischen Inseln unterschiedliche Lomilomi-Stile.

Wie funktioniert eine Lomilomi-Massage?
Unser Körper ist ein komplexer Fortbewegungsapparat aus 656 Muskeln und 210 Knochen. Im hawaiischen Denken wird der Körper als Funktionseinheit betrachtet, welche grundsätzlich zur Selbstregulierung fähig ist. Doch Verspannungen behindern zudem die Versorgung des Körpers via Blutkreislauf, Nervenbahnen und Lymphsystem, was zu einer Verschlechterung des Allgemeinzustandes führt.

Eine Lomilomi-Massage vermag den physischen wie auch den psychischen Zustand des Menschen positiv zu beeinflussen, wodurch das innere Gleichgewicht wiederhergestellt und die Entfaltung der eigenen Kraft ermöglicht wird. Lomilomi soll in erster Linie der Gemeinschaft, unseren Familien und Bekannten dienen, es soll das Wohlergehen unseres Umfelds unterstützen.

Wie wird massiert?
Eine Lomilomi-Massage erfolgt mit den Unterarmen, aber auch mit Händen und Ellbogen. Die Bewegungen der massierenden Person sind unterschiedlich in Tiefe und Rhythmus. Der Körper der massierten Person ist bedeckt. Auf Wunsch begleiten traditionelle und zeitgenössische Musik aus Hawai’i die eineinhalb bis zweieinhalbstündige Sitzung, welche mit einem hawaiischen Gesang (chant/pule) eröffnet und beendet wird.

Quelle: AlohaSpirit / Noëlle Delaquis